12 von 12 · Alltag · Familie

Ein Versuch von #12von12

Heute ist der 12. des Monats und viele Blogger machen heute bei „12 von 12“ mit, das heißt sie machen 12 Bilder von ihrem Tag und zeigen sie allen. Ich habe heute morgen auch daran gedacht, dass heute der Zwölfte ist und eigentlich wollte ich auch 12 Bilder von unserem Tag machen. Tja, ich bin dezent daran gescheitert. Aber immerhin sind es dann doch noch 6 Bilder geworden.

Unser Tag startet ungewöhnlich spät, denn Große macht heute mal keine Anstalten zeitig aufzustehen und so wird er erst kurz vor halb 7 geweckt und fertig gemacht. Die erste Waschmaschine ist auch schon fertig und so wandert die Wäsche in den Trockner und die nächste Waschladung in die Maschine. Man merkt, dass wir in den nächsten Tagen verreisen werden. Davon leider kein Foto, weil vergessen.

Später wecken wir dann noch die kleine Schwester und kurz nach 7 geht es dann los zur Kita. Eine ab in die Krippe, der andere in den Kindergartenbereich. Einer links, eine rechts könnte man auch sagen.

#Kindergarten

Nachdem die Kinder in der Einrichtung sind, machen auch wir uns Eltern startklar für den Tag und sind unterwegs. Ich bringe den Mann zum Arzt und fahre anschließend weiter zu meiner Schwester. Wir wollen zusammen einkaufen fahren.

Unterwegs halte ich an der Tankstelle und tanke einmal voll, die Warnleuchte vom Tank blinkte schon. Auch hier wieder: Foto vergessen.

Anschließend besorge ich dann schon die Getränke für meine Schwester bei Lidl, denn ihre Kids trinken nur Wasser und Limo von dort. Wir haben halt alle unsere Eigenheiten. Ich kaufe dort gleich noch ein bissl Herbstdeko die im Angebot ist. Dann Schwesterherz abholen und ab zum Kaufland. Und ihr könnt es euch sicherlich denken, auch hier wieder kein Foto. An das obligatorische Einkaufswagen-voll-Bild habe ich echt nicht gedacht. Zwischendurch ist der Mann auch mit seinem Arzttermin fertig und gesellt sich zu uns. Ist halt praktisch, wenn der Arzt unweit des Supermarktes ist.

Wieder zuhause haben wir dann alles ausgepackt und Mittag (Pizza) gegessen. Wäre auch ein tolles Foto geworden, ja wenn ich daran gedacht hätte. Aber immerhin habe ich ein Foto von der neuen Herbstdekoration gemacht und könnte mich ärgern, dass die Pilze über Kopf hängen. Nun ja. Ich werde dann mal schauen ob ich es vielleicht noch mal bekomme mit Pilzen richtig herum.

Herbstdekoration, #Igel, #Eichhörnchen, #Pilze

Nach dem Mittagessen haben der Mann und ich eine riesengroße Zuckertüte für seine Nichte gepackt, zu deren Einschulung wir fahren werden. Es wäre eigentlich ein tolles Fotomotiv für 12 von 12 gewesen, aber das viel mir erst ein, als die Zuckertüte transportfertig verpackt war. Ähm ja. das wird wohl heute nix mehr mit 12 tollen Bildern.

Aber es gibt ja noch Wäsche heute. Der Mann hat mich beim gemütlichen Wäschefalten fotografiert, damit ich ein Foto für 12 von 12 habe. Nebenbei habe ich YouTube-Videos geschaut.

Wäsche legen

Am Nachmittag haben wir dann zusammen die Kinder abgeholt und sind mit ihnen zum Friseur gefahren. Beide waren dort ungewöhnlich lieb und haben alles ohne Theater mitgemacht. Der Mann musste nur ein bisschen den Kopf der Kinder halten, damit die Friseuse ordentlich schneiden konnte. So ganz ruhig sitzen könne sie dann doch noch nicht. Vor allem waren wir stolz auf die Kleine, immerhin war es ihr erster Haarschnitt überhaupt. Vom Friseur leider kein Foto aus Rücksicht auf die anderen Kunden.

Danach ging es direkt weiter zur Apotheke, der Mann musste sein Rezept für ein neues Schmerzmittel einlösen. Wir hoffen sehr, dass es hilft. Leider sind seine Hüftschmerzen schon so stark, dass das neue Mittelchen sogar unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Hach ja, er tut mir so leid. Aber ich kann ihm das ja nicht wegzaubern, auch wenn ich wöllte.

Apotheke mit Baustelle

Wieder daheim wird es auch schon erneut spannend heute, denn die Sirenen heulen los. Großer Feuerwehreinsatz für die Dorffeuerwehren in der Umgebung. Bei unseren Arbeitgeber findet heute nämlich die große Jahresübung zur Anerkennung der Werkfeuerwehr statt. Da ist alles im Einsatz inklusive Katastrophenschutz. Alles für den Notfall, der hoffentlich nie Eintritt, aber manchmal leider schon, wie ein aktueller Bericht aus einem Übersee-Standort erst wieder zeigte.

Balkon, Feuerweht beobachten

Nachdem sich der ganze Trubel gelegt hat, gab es für die Kinder noch ein bisschen TV mit einer Zoosendung in Wiederholung und dem Sandmännchen. Nach dem Abendbrot ging es ins Bett.

img_0554

Für uns Eltern wurde es nun auch ruhiger. Mittlerweile ist auch die letzte Waschladung getrocknet, es waren heute insgesamt 5, darunter einmal Plüschtiere, und die wartet nun noch aufs zusammenlegen. Für weitere Bilder habe ich aber heute echt keine Lust mehr.

Nun weiß ich auch wieder warum ich so selten bei solchen Linkpartys wie „12 von 12“ mitmache. Ich vergesse es einfach über den Tag, selbst dann, wenn ich morgens dran denke. Geht es euch auch so?

Bis bald.

Verlinkt bei 12 von 12.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s