Rezension

Rezension: BIENEN – Kleine Wunder der Natur {Werbung}

„Summ summ summ,
Bienchen summ herum.
Ei wir tun dir nichts zu leide,
flieg nur raus in Wald und Heide.
Summ summ summ
Bienchen summ herum.“

Dieses Kinderlied hatte ich gleich im Kopf, als der Große eines unserer neusten Rezensionsexemplare „BIENEN – Kleine Wunder der Natur“ vom Verlag arsEdition aus dem Kartonumschlag zog. Sofort musste er es anschauen und wusste auch sofort um was es in dem Buch geht, denn das Thema der Bienen und anderen Insekten hatten sie erst diesen Sommer in der Kita gehabt und dabei deren kleine Welt entdeckt.

Schon auf der ersten Seite erzählte er was die Biene macht, er konnte genau erzählen, was alles auf den Seiten zu sehen ist und das obwohl die Alterempfehlung für das Buch erst mit 4 Jahren angesetzt ist. Unser kleiner 2,5-Jährige konnte damit ohne Probleme der Geschichte des Buches folgen und mitreden. Eine Freude dem zuzusehen und zu hören. Das Buch hat ihm sofort gefallen und nicht mehr losgelassen. So sollen Kinderbücher doch sein.

BIENEN – Kleine Wunder der Natur“ (* Amazon-Affiliate-Link) von Britta Teckentrup erschien bereits 2016 im Englischen unter dem Titel „BEE – Nature’s tiny miracle“ (* Amazon-Affiliate-Link)) und wurde nun Anfang des Jahres in deutscher Übersetzung, von Maria Höck, im Verlag arsEdition herausgegeben.

Kinderbuch Bienen
Abbildung von Verlag Ars Edition

Das Buch im, etwas breiteren, A4-Format besticht durch seine doppelseitigen farbenfrohen Illustrationen, welche, mit kleinen Gucklöchern versehen, sehr stimmig und nicht zu überladen gehalten sind. Auf allen Bildern können die Kinder die verschiedensten Elemente der Natur entdecken, von den Blumenblüten bis hin zur kleinen Raupe auf einem Blatt.

Der Text ist kurz und einfach gehalten. Die Erzählweise in zweizeiligen Reimen pro Seite kommt dem sehr entgegen und macht das Vorlesen und zuhören zu einen klangvollem Genuss. Zusammen mit den großen Bildern eine wahre Freude für Kind und Eltern.

Ob rot oder gelb, groß oder klein,
von jeder Blume sammelt sie Nektar ein.
Und hinterlässt auf der grünen Flur
aus Blütenstaub eine goldende Spur.

Beim Anschauen und lesen des Buches begleitet man die Bienen auf ihrer Suche nach Blumen durch den Wald, entlang am Fluss zu einer großen bunten Blumenwiese. Dabei wird gezeigt welch Wunder die Bienen mit ihrer Arbeit verbringen.

Die Kinder und auch wir Erwachsenen lernen durch dieses Buch auf einfachste Weise, wie wichtig die Bienen für unsere Umwelt, insbesondere die Blumen und Planzen sind. Der letzte Satz und Reim im Buch verdeutlicht das noch einmal besonders.

Weil alle Blumen und alle Pflanzen
nur blühen, wenn die fleißigen Bienen tanzen.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Vielen Dank an arsEdition, dass ich rezensieren durfte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s