Erinnerungen · Herbstzwerg · Kindergarten

Kindergartenfreundebuch

Es hat uns erwischt. Viel früher als ich es erwartet habe. Ich gebe ganz ehrlich zu, dass ich ein bissl geschockt war, als ich das Buch gesehen habe.
Die Rede ist von einem Kindergartenfreundebuch (*Amazon-Affiliate-Link).

Kindergartenfreundebuch

Japp, wir durften zum aller ersten Mal so etwas ausfüllen. Ich habe echt nicht damit gerechtet, dass der Große, mit noch nicht einmal 3 Jahren, so ein Buch mit nach Hause bringt, mit der Bitte eine Seite davon auszufüllen. Jedoch war es gestern doch schon so weit. Puh, ich dachte immer so was geht erst viel später los, so mit 5-6 Jahren. Aber wir haben uns darüber natürlich nicht geärgert, sondern haben es mit Freude ausgefüllt. Gleich nach dem Abendbrot, als die Kleine schon im Bett lag, durfte der Große sich mit mir hinsetzten und zusammen haben wir es dann ausgefüllt. Denn aus der eigenen Kindheit, weiß ich, dass man so etwas besser gleich macht, anstatt es vor sich her zu schieben. Was habe ich früher warten müssen, um die eigenen Erinnerungsbücher zurück zu bekommen.

Natürlich war das Ausfüllen etwas anstrengend, denn das Kind hat viele Fragen nicht auf Anhieb verstanden und ich habe Abend nicht mehr allzu viel Geduld. Wir haben dann sogar noch schnell ein aktuelles Bild vom Kind (im Schlafanzug) gemacht und es mit unserem Fotodrucker (*Amazon-Affiliate-Link) gleich ausgedruckt. Da hat er sogar ganz toll mitgemacht, der kleine Fotocharmeur.

Kindergartenfreundebuch Inhalt

Durch das Ausfüllen des Freundebuches habe ich auch ein bisschen darüber nachgedacht, wie das bei mir damals war. Zur Kindergartenzeit gab es so etwas ja noch nicht und später in der Schule hatten wir ja fast alle ein Poesiealbum. Kennt ihr das noch? Da hat man seinen Freunden so ein Sprüchlein rein geschrieben hat, zusammen mit gemalter Deko oder Aufklebern dekoriert. Hach das waren noch Zeiten. Ich habe meine beiden Poesiealben sogar noch, die werden gehütet wie ein Schatz um sie später einmal meinen Kindern zu zeigen. Sogar meine Mama hat ihres noch, ein wahrer Schatz sag ich euch ist das.

Das unsere Kinder auch irgendwann mal so ein Kindergartenfreundebuch (die Auswahl* ist ja riesig) rumreichen dürfen, steht außer Frage, denn ich finde es eine ganz tolle Sache um Erinnerungen zu schaffen. Nur den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden, ist natürlich so eine Sache für sich. Ich persönlich finde ja die Vorschulzeit, also so ab 5 Jahre) dafür am besten geeignet, denn dann kann das Kind viel selber machen und gestalten in so einem Buch. Jetzt, als wir das Buch ausgefüllt hatten, habe ich fast alles gemacht und den Großen nur ausgefragt. Schreiben ist ja klar, aber auch ausmalen, denn das kann das Kind ja noch gar nicht. Selbst sein gemaltes Bild dazu ist nur lustloses Krickelkrackel. Aber naja, es werden sicher noch viele viele Freundebücher kommen, die wir zusammen ausfüllen müssen werden.

Haben eure Kinder auch ein Kindergartenfreundebuch bzw. ein Freundebuch im Allgemeinen oder sogar ein Poesiealbum? Das würde mich ja mal total interessieren, wer so was heute noch macht. Schreibt doch mal.

Bis bald.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s