Alltag · Familie · Küche

Es war einmal eine Kaffemaschine

Als ich den Mann vor über 6 Jahren kennen und lieben lernte, zog er gerade in eine neue eigene Wohnung, da er sich von seiner damaligen Lebenspartnerin getrennt hatte. Er begann dabei fast komplett bei Null mit seinem Hausstand. Zum Einzug schenkte ich ihm daher eine Kaffeemaschine und große Kaffeetasse, sowie sonstiges Zubehör dazu, denn ich wusste, dass er ein kleiner Kaffeejunkie ist. Nach dem Aufstehen braucht er immer seine 1-2 Tassen Kaffee, was aber eher Pöte sind, um in Gang zu kommen, ansonsten ist er knurrig. Viele von euch kennen dieses Gefühl sicher.

Seit jenem Umzug Anfang 2011 begleitet ihn nun diese Kaffeemaschine, täglich. Ebenso die Tasse, es darf keine andere Tasse für seinen Kaffee sein. Ein Wahnsinn sag ich euch. Aber – mit meinem Geschenk startet er seit unserem Kennenlernen jeden Morgen in den Tag, außer wir sind nicht zu Hause. Es ist Liebe.

Tja und heute nachmittag dann, da machte es Knister Knister Knall Puff Peng und die Wohnküche roch wie nach nem Feuerwerk. Da hatte sich leider seine heiß geliebte Kaffeemaschine in die ewigen Jagtgründe verabschiedet. Zum Glück war der Kaffee schon fertig. Ansonsten wäre es eine noch größere Katastrophe geworden. Kein Kaffee, stellt euch das mal vor, aber er hatte ja da nochmal Glück gehabt.

So mussten wir uns also noch einmal beide Kinder schnappen und zum nächsten Elektromarkt in die Stadt fahren. Den Kindern gefiel das natürlich und während wir Eltern dort die riesige Auswahl an Kaffeemaschinen sichteten, vergnügte sich der Große bei den Toastern und Mini-Backöfen und spielte Kochen. Zum Glück hatte der Mann die Kleine getragen, ansonsten hätte sie womöglich noch die Regale ausgeräumt.

Rasch konnten wir uns für ein Modell mit Thermoskanne (*Amazon Affilate-Link) entscheiden und der Mann war wieder glücklich. Morgenkaffee gerettet. Allerdings fragte er sich bei der ganzen Auswahl, warum es die voll stylischen Modelle nur mit Glaskanne und nicht mit Thermoskanne gibt. Eigentlich ne Frechheit. Aber es sollte halt wieder eine mit Thermoskanne sein. Das war meine Bedingung für die Suche, allein schon wegen Feiern und so. Jetzt möchten die Kinder natürlich auch noch eine Kaffeemaschine für ihre Kinderküche haben. Klaro, da muss ich mal stöbern. Gibt es Empfehlungen dazu?

Neue Kaffeemaschine da, alle glücklich. Diesmal haben wir eben gemeinsam eine ausgesucht, nicht nur ich allein. Aber wir waren uns zum Glück schnell einig, denn wir haben da einen ähnlichen Stil. So ist die Liebe, auch im Elektrobereich.

Mal schauen was nun als Nächstes ersetzt wird, vermutlich der Toaster, denn unser Wasserkocher musste vor ein paar Wochen auch schon einem neuen Modell Platz machen. Das aber auch immer alles gleichzeitig kaputt gehen muss. Verflixt nochmal.

Bis bald.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s