Geschenke · Weihnachten

Twitterwichteln 2016

Seit einigen Jahren findet in meiner Twitter-Timeline ein Weihnachtliches Wichteln für die Kinder statt, organisiert wird das jedes Jahr von Katharina (@CaitlinsMama).  Dazu hatte sie einen Blogpost geschrieben, mit allen Einzelheiten dazu und man musste sich dann bei ihr melden und eine Mail mit Details zum Kind schreiben.
Da ich ja sehr gern Wichtel und nun auch seit 2 Jahren Mama bin, habe ich mir gedacht, ich mache da mal für meine beiden Mäuse mit. Hach, spannend und aufregend.

2 Kinder – 2 Wichtel – 2 Wichtelpakete packen und bekommen

Sehr spannend war dann die Auslosung der Wichtel. Wenn wird man zugelost bekommen? Wer darf die eigenen Kinder bewichteln? Letzteres Geheimnis wurde ja erst beim späteren auspacken der Wichtelpakete gelüftet.

Als die beiden Mails mit den zu bewichtelnden Kindern hier ankamen, war ich sehr aufgeregt. Mit den Mails war ich zuerst etwas geplättet. Wah. Beide Twitterkinder bzw die Mütter waren schon in meiner Timeline, also ich folgte ihnen schon eine Weile. Das erleichterte einiges, denn ich hatte nicht vor aufgrund des Wichteln unbedingt jemanden Neues zu folgen. Andererseits fühlte ich mich ein bissl unter Druck gesetzt, denn beide Mütter sind toll und sie können super nähen, weshalb ich für mich ausschloss etwas für die Wichtelkinder zu nähen. Bzw wenn dann nur ein kleines Accessoire.

Organisatorisch hatte ich mir mit Packen und Verschicken der Wichtelpakete Anfang Dezember als Grenze gesetzt, damit ich mit unseren restlichen Weihnachtsvorbereitungen nicht in Konflikt gerate. Das habe ich auch gut hinbekommen. Zum Nikolaustag waren beide Pakete auf dem Weg gebracht. Nun konnte ich entspannt dem Ankommen der Wichtelpakete für den Herbstzwerg und die Herbstmaus entgegensehen. Es entspannt ja nichts so, wie etwas erledigt zu wissen.

Wenn durften wir bewichteln?

Der Herbstzwerg bekam den Mittleren von @dailypia zugelost. Ein großes Los in meinen Augen, den ich liebe liebe den Blog von Pia.
Die Herbstmaus durfte das große Tochter von @drachenmeedchen bewichteln.

img_20161226_47625.jpg

Dank der ausführlichen Beschreibungen zu den Wünschen der Kinder hatte ich es dann zum Glück etwas leicht mit dem Aussuchen der Wichtelein. Einzig das Gefühl, hoffentlich hat das Kind das noch nicht, war immer ein bissl mit im Hintergrund. Bei den meisten ausgesuchten Geschenken war dann aber immer gleich dieses Ja-das-ist-es-Gefühl da. Quasi gesehen=gekauft. Und mittlerweile weiß ich auch, dass ich damit bei beiden Wichtelpaketen goldrichtig lag. Das freut mich sehr.

Die Inhalte der Wichtelpakete wurden mittlerweile auch schon freudestrahlend im Web bei Twitter und/oder Instagram gezeigt. Das für den Mittleren von @dailypia könnt ihr euch bei Instagram anschauen und das für die Tochter von @drachenmeedchen wurde bei Twitter gezeigt.

Wer durfte uns bewichteln und was war drin?

Natürlich kamen dann auch 2 Wichtelpakete bei uns an. Beide Wichtel waren mir neu, ich hatte sie noch nicht in meiner Timeline, das machte das ganze dann umso spannender. Da ich aber ein offenes Twitterprofil habe, folgten mir beide Wichtel schon ganz unauffällig, ohne das ich es groß mitbekommen hatte. Um so größer dann die Freude.

Ausgepackt haben wir am 21. Dezember, denn ich wollte ein bisschen Vorauf zu Weihnachten, denn sonst wird das alles zu viel mit den Geschenken. Denn durch die Kindergeburtstage im Oktober und November, sowie Nikolaus, sind wir hier ja fast nur noch am Geschenke auspacken. Der Herbstzwerg ist mittlerweile auch ganz flott darin.

Der Herbstzwerg wurde von @NebeLmaedchen bewichtelt und freute sich über ein Matchbox-Auto (passend zu unserer Hausfarbe und mittlerweile viel bespielt) und einen Autopullover (da muss er noch reinwachsen). In seinem Päckchen war zudem noch ein Buch für die Herbstmaus (wurde gleich von ihm selber in Beschlag genommen) und After Eight für uns Eltern bzw. eher für mich, weil der Mann mag das nicht.

Das Wichtelpaket für die Herbstmaus kam von @FrauAgi. Sie freute sich über ein Buch und einen Spucklatz (sehr gut für unser zahnende Spuckkind). Der Latz ist auch schon gut im Einsatz und das Buch wurde auch gleich vom Bruder mit in Beschlag genommen.

Gezeigt hatte ich die Wichtelbescherung schon auf Instagram, mit Verlinkung zu Twitter.

Habt vielen lieben Dank ihr Wichtel. Wir haben uns sehr über die Geschenke gefreut und hoffen sehr darauf, auch im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein. Es hat viel Spaß gemacht.

Vielen lieben Dank auch an die Wichtelorganisatorin. Liebe Katharina, ich verneige mich vor dir, wie du das alles in der stressigen Vorweihnachtszeit organisiert bekommen hast. Chapeau und ich hoffe auf eine Fortsetzung in 2017, wo wir gern wieder mit dabei sind.

Frohe Weihnachten noch und bis bald.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Twitterwichteln 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s