Familie · Landleben

Wochenende, Sonnenschein und Spielplatz

Dieses Wochenende hatte ich frei. Das ist immer toll, denn da können wir auch mal etwas unternehmen ohne auf meinen Schichtplan achten zu müssen. Doch immer steht dann wieder auch die Frage im Raum: Was machen wir nur? Mit zwei kleinen Kindern ist man ja doch etwas eingeschränkt in den Aktivitäten als mit größeren Kindern. Also blieben wir diesmal daheim und nutzten die Zeit für uns.

Den Samstag Vormittag nutze ich im Frei oder bei Spätschicht immer um zusammen mit dem Herbstzwerg auf den Markt zu fahren und frisches Gemüse einzukaufen. Das findet er jedesmal klasse. Außerdem mache ich mit den Kindern vor dem Mittagessen immer einen ausgedehnten Spaziergang. Damit bekämpfen wir die Nörgelei gegen Mittag hin und das Vormittagstief. Die andere Option wäre die Kids ein Stündchen hinzulegen, aber dann ist der Mittagsschlaf immer in Gefahr. Also heißt es Entertainment gegen die Müdigkeit und Nörgelei (z.B. wegen Zahnungsweh). Klappt immer und wird mit einer schönen langen Mittagsruhe belohnt.

Wir spielten also mit den Kindern, machten ein wenig Haushalt und räumten auf – also ich während die Kinder Mittagschlaf machten. Mein Schreibtisch hat tatsächlich eine große Fläche zum Arbeiten, wer hätte das gedacht. 😉 Der Mann nahm sich endlich mal seinen Laptop vor und schaffte da für Ordnung. Nebenher kochte er wie immer leckere Speisen.
Die Nachmittage waren ähnlich. Das Regenwetter am Samstag störte uns da nicht, wir genossen die Zeit daheim ohne Stress. Wir schauten auch mal ein wenig TV. Bugs Bunny und die Looney Toons kenne ich noch aus meiner Kindheit.

Heute am Sonntag nutzen wir das sonnige Wetter und spazierten nach dem Mittagsschlaf zu einem großen Spielplatz bei uns im Dorf. Der ist in der Nähe vom Kindergarten und wir haben es in dem Jahr seit wir hier wohnen, echt noch nicht geschafft dort hinzugehen. Naja der eigene Garten hält da ein wenig ab. Aber es ist so ein schöner Spielplatz, wo sich die Kinder frei bewegen können, da er komplett umzäunt ist. Der Herbstzwerg ist gerutscht, allein und mit dem Papa. Er ist geschaukelt. Auf einem kleinen Karussell haben wir zusammen ein paar Runden gedreht. Er hatte richtig Spaß. Die Herbstmaus hat alles von ihrem Kinderwagen vergnügt beobachtet. Am Ende hat sie dann noch ein wenig Gras gerupft, als ich sie aus dem Wagen nahm, und ist mit uns ein wenig Karussell gefahren.

Es war ein wunderschönes Wochenende. Vergnügte Kinder, teilweise entspannte Eltern. Es sollte immer sein.

img_20161002_55725.jpg

img_20161002_12886.jpg

img_20161002_6395.jpg
img_20161002_21471.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s