Rezension

Rezension: Kochlust auf Koreanisch – 28 leckere & einfache Rezepte aus Korea {Werbung}

Kennt ihr die US-Serie „Gilmore Girls“? Was habe ich sie geliebt. Jedenfalls gab es in dieser Serie Mrs. Kim und ihre Tochter Lane, und die waren Koreanischer Herkunft. So ergab es sich, dass man in der Serie immer wieder kurze Einblicke in die koreanische Kultur und Küche bekam. Bei Letzteren allen voran Kimchi.

Ja und warum erzähle euch euch das? Ganz einfach. Mein neustes Rezensionsexemplar das mir via Blogg dein Buch zur Verfügung gestellt wurde, ist ein koreanisches Kochbuch. Genauer „Kochlust auf Koreanisch – 28 leckere & einfache Rezepte aus Korea“ von Jia Choi, erschienen im Helmut Hetzer Verlag / Korean Book Service.

Das Besondere an diesem Kochbuch ist nicht nur sein Inhalt mit 28 leckeren koreanischen Gerichten, sondern seine Form. Denn es hat nicht die typische bekannte Buchform. Nein, es ist als Tischaufsteller mit Spiralbindung gemacht, zum leichteren Umklappen der Rezepte. Finde ich klasse. So steht das Kochbuch ganz wunderbar neben dem Herd, wo man kocht und man kann alles bequem ablesen. Das haben wir natürlich ausgetestet und finden es sehr empfehlenswert.

Auf der Rückseite des koreanisch Kochbuches ist eine schöne bildliche Übersicht mit allen Rezepten. Da kann man schon mal schauen was einen erwartet bevor man das Buch überhaupt aufschlägt.

Gegliedert ist das Buch in Fleisch & Geflügel, Gemüse & Salat, Reisgericht, Nudeln, Bohnen & Tofu, sowie Kimchi. Letzteres darf natürlich in einem koreanischen Kochbuch nicht fehlen. Was wäre koreanische Kochkunst ohne Kimchi. Logo oder. Ein Grundrezept für Kimchi ist natürlich dabei.

Alle Rezepte sind wunderbar übersichtlich gestaltet und klar gegliedert.

Unter dem Rezeptnamen, befindet sich dieser noch einmal in Koreanisch, was ich sehr toll finde. Zudem ist der Rezeptname  ausführlich erklärt mit einer dazu passenden Kombinationsempfehlung, z.B. mit Salat oder so. Die Zutatenliste ist getrennt in Zutaten für das Gericht und für die Marinade/Dressing(Sauce, denn jedes Fleisch wird u.a. vorher eingelegt. Auch die Zubereitung ist kurz und knackig erklärt. Das wesentlich reicht hier, denn die asiatische Küche ist ja doch recht flott in der Zubereitungszeit, wenn man von dem Marinieren mal absieht. Apropo Zeit, rechts oben klein in der Ecke bei den Rezepten findet man die Zubereitsungszeit angegeben. Allerdings ist das nur die Zeit zum kochen, ohne Ruhezeit des marinierten Fleisches.

Das einzige Manko für mich bei diesem Buch ist eigentlich, dass das jeweilige Rezeptbild auf der Rückseite des vorherigen Rezeptes zu finden ist. Gut für die aufgestellte Anschauvariante. Doof für den Fall, dass vielleicht irgendwann mal der Obergau passiert und das Buch auseinander fällt. Dann hat man nämlich nicht das passende Bild auf der Rückseite des Rezeptes.

20160607_144645_wm.jpg

Alle im Buch verwendeten Zutaten findet man übrigens schön übersichtlich auf zwei Seiten am Ende des Buches. Immer dazu passend auch in koreanisch und als Bild, damit man beim Einkaufen auch alles findet. Gefunden habe ich in unserem größten Supermarkt leider nicht alle Zutaten für die meisten Rezepten. Aber falls man einen guten Asiamarkt um die Ecke haben sollte, so wird man bestimmt fündig. Ich habe leider nicht dieses Glück.

Nachgekocht haben wir bisher leider nur das Marinierte Rindfleisch aus der Pfanne. Aber das war sehr sehr lecker und sehr knoblauchlastig. 😉 Es ist aber sehr zu empfehlen, wir haben es mit normalen Nudeln genossen.

Da fällt mir doch gleich mal ein, das ich mir von meinen Mann (Ich bin leider ne Kochniete) mal wieder ein Rezept aus dem Kochbuch wünschen sollte. Denn wir haben ja schließlich mittlerweile viele Zutaten dafür daheim 😉 Vielleicht diesmal was mit Hähnchen. Mmh.

Vielen Dank an  und den Helmut Hetzer Verlag / Korean Book Service das ich rezensieren durfte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s