Rezension

Rezension: Neues von Frau Meyer – Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn (eBook) {Werbung}

Ich liebe es in anderer Leute Alltag zu schnuppern, vermutlich lese ich deswegen auch gern Blogs. Da bekommt man ja immer einen schönen Einblick in den Alltag anderer Leute.

Ich liebe es Kurzgeschichten zu lesen. Die sind immer schön kompakt gehalten und man kann sich von Geschichte zu Geschichte zu lesen, ohne bei einer längeren Pause den roten Faden zu verlieren.

Wenn es dann noch Bücher oder Ebooks oder halt Blogs gibt, die das miteinander verbinden, dann bin ich meist sofort Feuer und Flamme. So ging es mir auch, als ich bei Blogg dein Buch das Ebook „Neues von Frau Meyer – Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn“ von Britta Meyer entdeckte. Das Ebook, erschienen bei digital publishers, vereint genau diese Leseleidenschaft von mir. Denn das Ebook basiert auf den Blogeinträgen von Frau Meyer.

img_20160605_5999.jpg

Die 26 Kurzgeschichten in dem Ebook, welches ich übrigens über eine Ebook-App auf dem Handy gelesen habe, lassen einen amüsant in den Alltag von Frau Meyer schnuppern. Egal ob in ihrem Job als Leiterin eines Reisebüros, auf Reisen, beim Einkaufen oder Treffen mit Freunden – Frau Meyer lässt uns an ihrem abwechslungsreichen Leben teilhaben und erzählt in einer so lockeren Art und Weise davon, dass man beim Lesen aufpassen muss nicht allzu laut zu lachen.

Beim Lesen der Geschichten kann man schön nachvollziehen, was Frau Meyer so erlebt hat, denn alle Geschichten sind sehr gut beschrieben. Ob es nun um das geht, was sie gerade beobachtet, was um sie herum geschieht oder von den Gesprächen die sie führt. Es ist als wäre man live dabei gewesen. So fand ich es sehr witzig in dem Buch drei Geschichten aus ihrem Spanienurlaub zu lesen, die gänzlich ohne Umlaute (ä-ö-ü) und ß geschrieben sind, denn diese Buchstaben gibt wohl auf spanischen Tastaturen und somit in der spanischen Sprache nicht. Das war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber man hat sich schnell an diesen Schreibstil gewöhnt. Auch alle anderen Geschichten zeigen einen sehr individuellen Stil, je nach Lebenssituation. So kann man gut nachvollziehen, wie Frau Meyer sich fühlt, als im Supermarkt die Tomaten viel zu teuer sind und sie darüber mit der Verkäuferin diskutiert. Ich persönlich hätte ja nicht diesen Schneid gehabt, der Verkäuferin so direkt die eigene Meinung zu sagen. 😉 Das finde ich aber so großartig an den Geschichten, man kann sich gut hineinversetzen und sich selber noch hinterfragen, ob man genauso reagieren würde.

Da mich das Lesen des Ebooks so begeistert hat, habe ich den Blog von Frau Meyer direkt in meinen Blog-Reader aufgenommen, um keine Geschichte mehr zu verpassen. Sehr zu empfehlen.

Vielen Dank an  und digital publishers das ich rezensieren durfte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s